Die Farm

Die Lunji Kaffeefarm befindet sich am Fuß des 2.839 m hohen Mbeya Peak. Die Geschichte der Farm reicht bis zum Ende des 19. Jahrhunderts. Ein Deutscher, Emil Köstlin hat damals mit Viehzucht und Getreideanbau die erste Landwirtschaft begonnen. Der erste Kaffee wurde 1928 gepflanzt. Nach mehrmaligem Besitzerwechsel betreiben nun seit 1994 Clemens und Stella Maier die Farm. Heute hat die Farm 20 feste Mitarbeiter und bis zu 150 Mitarbeiter in der Ernte.Gemeinsam bewirtschaften wir die Farm mit Kaffee, Avocados und Legehennen. Zudem pflegen wir ein 180 ha großes Waldschutzgebiet auf der Farm.

Anbaufläche: Kaffee 92 ha; Avocado 3 ha

Anbauhöhe: 1500 – 1700 m

Ø Niederschläge: 1150 ml/a

Ø Temperaturen: Tag 23 °C / Nacht 13 °C

Boden: Fruchtbar, vulkanisch geprägt, sandiger Lehm, toniger Lehm, schluffiger Sand, leicht sauer, ph 4,7 – 5,7

Topographie: am Fuße des 2839 m hohen Mbeya Peak, hügelig

Clemens und Paul, Vater und Sohn, die zwei, die die Qualität im Kaffee liefern