Kaffee ist unsere Leidenschaft, wir lieben das Produkt vom Anbau bis in die Tasse. Kaffee bedeutet aber noch so viel mehr für uns.  

Unser größtes Ziel ist es, mit unserem Wirtschaften einen positiven Wandel für die Mitarbeiter/innen der Lunji Kaffeefarm zu schaffen. Wir, das heißt die Lunji Röstkaffee GmbH und die Lunji Kaffeefarm, wollen, dass eine nachhaltige Entwicklung von innen heraus, durch gutes Arbeiten wächst.

Wir wollen, dass dies ein Mulitiplikator wird, dass der Lebensstandard nicht nur der Mitarbeiter verbessert wird, sondern auch der gesamten Gemeinschaft.

Durch die Veredelung des Kaffees direkt auf der Kaffeefarm können wir ein Produkt bereitstellen, bei dem der Konsument sicher weiß, dass er erstens 100 % afrikanischen Spezialitätenkaffee genießt und außerdem sein Kauf in die Entwicklung einer strukturschwachen Region investiert.

Wie wollen wir das umsetzen?

Unser Ziel ist es, dass eine nachhaltige Entwicklung von innen heraus wächst.

Durch die Veredelung direkt auf der Farm, durch cleveres Wirtschaften, durch die ehrliche Arbeit mit unseren Händen können unsere Mitarbeiter und wir für den Kaffee Preise erzielen, die es ermöglichen, Löhne zu zahlen, mit denen sie ihren Familien eine Perspektive bieten können.

Nachhaltige Landwirtschaft

Wir wollen dir ein absolut sicheres Produkt bieten und vor allem eine Landwirtschaft betreiben, die nachhaltig eine Bewirtschaftung des Landes möglich macht, die Lebensgrundlage Wald fördert und die Artenvielfalt aufblühen lässt.

Wir legen daher großen Wert auf eine naturnahe Landwirtschaft. Das heißt, wir mulchen und mähen um die Beikräuter in Schach zu halten. Wir versuchen Schädlinge durch die Ansiedlung/Erhaltung von Nützlingen zu minimieren.

Schattenbäume in den Kaffeefeldern tragen dazu bei, dass die Bäume gesünder sind, die Bohnen langsamer reifen und die Vögel ausreichend Rückzugsorte finden.

Investition in die Umwelt

Der Wald ist in der Gegend der Farm die Lebensgrundlage. Er speist die Wasserreservoire, die das gesamte Umland mit Wasser versorgt. Ist dieses Ökosystem aus dem Gleichgewicht, spüren wir das sofort.

Der Hauptaugenmerk der Farm liegt auf dem Anbau von Kaffee. Zum Farmbetrieb gehört jedoch auch der Erhalt eines 180 ha großen Waldlandes. Die Farm grenzt außerdem an ein Waldschutzgebiet an.

Wir wollen, dass unsere Landwirtschaft die umliegenden Wälder schützt und im Gleichgewicht dieser wunderbaren Schöpfung ist.

Unsere Qualitätsanforderungen

Wir lieben Kaffee und geben unser bestes im Anbau und in der Veredelung, damit wir ein top Produkt bringen können, das ein Genuss für dich ist und gleichzeitig seiner sozialen Verantwortung nachkommt.

Röstung

Paul röstet den Kaffee auf der Farm handwerklich. Er richtet sich dabei nach den Parametern Zeit, Temperatur und Farbe der Bohnen um einen Röstverlauf zu erhalten, der den Kaffee zu seinem vollen Potential entwickeln lässt. Da sich die Aromen beim Rösten entfalten und der Kaffee ein Naturprodukt ist, ist es immens wichtig bei jeder Röstung die Erfahrung einfließen zu lassen, um den spezifisch fruchtigen Geschmack Lunjikaffees zu erhalten.

Qualitätsstandards

Der Kaffee stammt direkt von der Lunji Kaffeefarm in Tansania. Er wird dort angebaut, verarbeitet, geröstet und verpackt und kommt auf schnellstem Wege nach Deutschland. Die Qualitätsstandards der Farm sind hoch. Clemens, Stella und die 20 festangestellten Mitarbeiter von der Lunji Kaffeefarm wissen durch ihre jahrzehntelange Erfahrung auf was es bei der Kaffeeproduktion ankommt. Paul ist auf der Farm aufgewachsen und hat durch seine Ausbildung in Deutschland Einblick bekommen, dass seine Eltern über Jahrzehnte guten Kaffee produziert haben und weiß nun darüber Bescheid, worauf es außerdem in der Röstung und Zubereitung ankommt. Er liebt den Kaffee.

Auf der Lunjifarm dreht sich alles um einen qualitativ hochwertigen Kaffee. In den vier Monaten der Erntezeit wird in bis zu vier Durchgängen per Hand geerntet. Da der Kaffee nach und nach reift, ermöglicht dies, dass immer nur die reifen Kaffeekirschen gepflückt werden. Diese unglaubliche Handarbeit legt die Qualität fest. Der Kaffee kommt direkt nach der Ernte in die Verarbeitung, auch wenn das Arbeit bis 22 Uhr bedeuten kann. Dies ist jedoch die Basis für einen sauberen und frischen Kaffee.  

Das Handsortieren während des Trocknens schließt aus, dass fehlerhafte Bohnen in den Kaffee gelangen.

Verpackung

Der Kaffee ist aromageschützt verpackt und wird luftdicht versiegelt. Wir benutzen einen aluminiumfreien Verbund aus Kraftpapier und PE als Barriereschicht.